Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

SUP Leash

Mit "Leine" lässt sich das Wort "Leash" wohl am besten übersetzten. Und wozu braucht man eine Leine? zum Beispiel beim Hund? Damit einem der Hund nicht weg rennt. Und das gleiche kann man natürlich auch auf Snowboards, Surfboards und auch SUP Boards übertragen. Du befestigst dein Stand UP Paddle Board mit einer Leash an deinem Fuß. So kann dir das Board, falls du mal ins Wasser fallen solltest, nicht abhauen. So seit ihr immer miteinander verbunden.

Und hier noch ein paar interessante Fakten rund um das Thema Stand Up Paddling:
Diese angenehme kühle erfrischende Brise, die einem beim SUPen über ins Gesicht und über den Körper weht, ist ein Argument für die meditative Wirkung des Stand Up Paddelns. Die absolute Besinnung und Konzentration auf den eigenen Körper, die Natur um dich rum, das Eintauchen in eine andere Welt, lassen dich während dem Stehpaddeln vollkommen entspannen.  Man kann den Step natürlich auch noch weitergehen und kann sich im Yoga auf dem SUP Board probieren. Aber vorsicht: hier ist das Nasswerden für Ungeübte vorprogrammiert.



Nach oben